24. Mai 2017

In Flames live 2017 – Monitoring

Paddi Krause und die Avid Venue S6L am Monitorplatz Paddi Krause und die Avid Venue S6L am Monitorplatz © Markus Wilmsmann

Paddi Krause ist bei der letzten Tour der schwedischen Rocker In Flames auf eine Avid Venue S6L umgestiegen. Im Interview sprechen wir über das neue Flaggschiff von Avid und wie man die einzelnen Signale am besten sauber abgreift.

Wir treffen ihn zum Interview im altehrwürdigen Admiralspalast in Berlin – keine gängige Adresse für eine Melodic-Deathmetal-Combo. Aber die Band reist mit Streicherquartett und präsentiert einen Teil ihrer Songs in akustischem Gewand.

Sowohl Monitor- als auch FoH-Pult stammen von Go Audio Rental aus Hamburg, wie auch die V-Serie von d&b audiotechnik, die als Beschallungssystem zum Einsatz kommt.

Im Video erläutert Paddi Krause seine Arbeitsweise mit der neuen Konsole, die Mikrofonierung des Schlagzeugs und die Isocabs von Box of Doom, die auch bei dieser Tür für Ruhe auf der Bühne und Druck auf den Lautsprechern sorgen.

In Flames live 2017: Interview mit Monitormann Paddi Krause

Mit einem Klick auf den Link direkt zur passenden Stelle im Video:

Bildergalerie

Autor: Markus Wilmsmann