Nicht eine, sondern zwei gleichberechtigte Bühnen hatte sich der Künstler gewünscht, verbunden mit einen Steg durchs Publikum und trotz der unterschiedlichen Größe gleichberechtigt sollten die „A-Bühne“ und der „Keks“ – so der Produktionsjargon für die vorgelagerte Bühne im Publikum – abwechselnd oder auch gleichzeitig nutzbar sein.

Udo Lindenbergs megalomanische Show, ursprünglich für große Stadien konzipiert, macht 2016 auch in einigen Hallen Station. Der im Stadion verwendete Kran passt da nirgends rein. Aber Cello, Ufo und Udo müssen trotzdem fliegen. Steffen Boschert erklärt uns, was er sich dafür ausgedacht hat.

Schwere Geschütze werden aufgefahren, damit bei der aktuellen Tour von Silbermond alles nach leichtem Gepäck aussieht. Die Lichtcrew um Stephan Aue und Daniel Lwowski weiht uns ein in Ihre Geheimnisse.

RJWezorkeThumb„Wenn man nicht selbst Musiker war, musste man eben sehen, wie man trotzdem auf dem Karusell mitfahren konnte“ – seit 1978 dreht Lightpower aus Paderborn darauf nun seine Runden und ist seitdem zu einer der ersten Adressen für professionelles Beleuchtungsequipment gewachsen. EventElevator im Gespräch mit Geschäftsführer Ralph-Jörg Wezorke.

Der Katalog ist in sieben Produktwelten unterteiltLightpower stellt den brandneuen Gesamtkatalog vor. Auf weit über 800 Seiten präsentiert das Unternehmen mehr als 2.800 Produkte seiner renommierten Partner in einem neuen Layout.