11. Juli 2018

LichtSchall aus Dortmund entscheidet sich für eine cast AMBOstage Outdoor-Bühne

Die LichtSchall GmbH ist ein Full-Service Veranstaltungstechnik-Dienstleister mit Sitz in Dortmund, der überwiegend Industrie- und Sportveranstaltungen betreut.

Gerade im Sportbereich ist die LichtSchall GmbH, zum Beispiel mit dem Weltruderverband, auch international unterwegs. Schon längere Zeit hatte sich das Team um die beiden Geschäftsführer Bernd Schröder und Jason Miß Gedanken über die Investition in ein Bühnendach gemacht. Würde das Sinn machen? Wäre es wirtschaftlich rentabel? Nach anfänglichen Überlegungen selbst ein Dach zu konstruieren und rechnen zu lassen, entschied man sich im Frühjahr 2018 für eine AMBOstage von cast. Damit ist nun die 50. AMBOstage ausgeliefert worden. 

„In den letzten Jahren haben wir nicht so viele Outdoor-Bühnen gebraucht, aber zu dieser Saison sammelten sich so viele Anfragen auf unseren Schreibtischen, dass wir kalkulierten, ob sich das Ganze für uns lohnen würde. Da wir seit Jahren auf Traversen aus dem Hause Prolyte setzen, haben wir im nächsten Schritt natürlich Kontakt mit cast aufgenommen“, erläutert Jason Miß. „Der Verzicht auf Querverspannungen und die hohe Traglast der Fronttruss, die es erlaubt, die PA direkt zu fliegen, ohne Kragarme oder Soundwings anbauen zu müssen, das hat uns überzeugt. Da wir das erforderliche Traversenmaterial bereits im Bestand hatten, war das Investitionsvolumen auch absolut überschaubar. Schließlich mussten wir nur die Sonderteile anschaffen.“

LichtSchall entschied sich für eine AMBOstage der Baugröße 6x4 Meter. Die AMBOstage ist ein kompaktes Bühnendach mit Standsicherheitsnachweis – flexibel nutzbar und wirtschaftlich sehr interessant. Obwohl das Dach ohne störende Seilverbände und nur mit wenig Ballast auskommt, kann es doch branchenübliche Nutzlasten für Licht- und Tonequipment aufnehmen. Die cast AMBOstage nutzt die bewährten H30V-Traversen und Boxcorner von Prolyte. Bis auf ein einziges Spezialteil sind alle Bühnengrößen der cast AMBOstage aus Standardelementen konstruiert. Somit bieten die Bühnendächer eine größtmögliche Flexibilität beim Kauf und Einsatz der einzelnen Bauteile.

Die neue AMBOstage von LichtSchall wird in der Saison 2018 bei zahlreichen Stadtfesten, Gemeindefesten der örtlichen Kirchengemeinden bis hin zu kleinen Festivals zum Einsatz kommen. Nach den ersten Einsätzen zeigt sich Miß zu zufrieden: „Auf- und Abbau des Daches sind super schnell erledigt. Lediglich für das Anheben des Daches auf Lifte benötigt man vier Personen, da es durch den Einsatz von sechs Boxcornern und den vier Stahlkonsolen für die Dachschräge doch etwas mehr wiegt. Ansonsten sind wir mit dem Handling sehr zufrieden. Das Ladevolumen ist geringer als bei Giebeldächern und durch die einheitlich verbauten Traversenstrecken ist es sehr komfortabel im Handling.“

Hinsichtlich Beratung und Service durch cast fügt Miß hinzu: „Mit cast finden wir – auch aufgrund der räumlichen Nähe – immer wieder auch kurzfristige Lösungen. Generell packt das Team nach unserem Empfinden gerne mit an, auch wenn es mal komplizierter wird. Das wissen wir sehr zu schätzen.“