18. November 2014

ProAudio Technology M10: 13 kg Monitor

ProAudio Technology M10: Die geforderte Performance wird durch einen belastungsfähigen 10“ Konuslautsprecher und einen fein auflösenden 1“ Hochtontreiber erreicht. ProAudio Technology M10: Die geforderte Performance wird durch einen belastungsfähigen 10“ Konuslautsprecher und einen fein auflösenden 1“ Hochtontreiber erreicht.

Der M10 ist ein nur 29 cm breiter und 13 kg leichter Monitor. Trotz der kompakten Größe und dem geringen Gewicht soll der M10 durch hohe Pegel und Wiedergabetreue anspruchsvollste Monitor-Techniker und Musiker überzeugen.

Die geforderte Performance wird durch einen belastungsfähigen 10“ Konuslautsprecher und einen fein auflösenden 1“ Hochtontreiber erreicht, die beide über eine hochlineare Passivweiche laut Hersteller „nahezu verzerrungsfrei“ an Systemverstärkern betrieben werden. Zusammen mit der Linear Phase Technology soll so eine akustische Performance erreicht werden, wie man sie bestenfalls von 2-Weg-aktiv angesteuerten Monitoren her kennt. Der Abstrahlwinkel des drehbaren Horns beträgt 60 x 90 Grad bzw. 90 x 60 Grad.

Pin-gedrehte Speakonbuchse

Mit einer elektrischen Impedanz von 16 Ohm können vier bis acht M10 Monitore an einen Kanal des 8.4-DSP bzw. 6.2-DSP und 14.4-DSP Systemverstärkers angeschlossen werden.
Vier Speakonbuchsen – wovon eine Pin-gedreht ist – ermöglichen eine 2-Kanal-Verkabelung ohne zusätzliche Wendekabel oder Adapter.

Mit dem vorhandenen, verstellbaren Bügel der MT10 und MT12 kann der M10 Monitor auf Stative gestellt oder an Traversen geflogen werden. Der wasser- und staubabweisende Frontschaum sorgt für eine hohe Betriebssicherheit unter widrigen Bedingungen.

Durch die optisch elegante Form und die solide Ausführung eignet sich der M10 sowohl für Gala-Veranstaltungen als auch für den harten Touring-Einsatz. Der kompakte SW12 Subwoofer ergänzt den M10 Monitor zu einem leistungsfähigen Drumfill.