08. Februar 2012

A/V-Geräte per Internet steuern mit PACS von Gefen

Gefen PACSAuf der zur ISE 2012 präsentierte Signalmanagementspezialist Gefen seine neue Steuerungsplattform GAVA  (Gefen Audio Video Automation) für A/V-Geräte. Zur GAVA-Linie gehören der GAVA-Prozessor und das Steuerungssystem PACS (Professional Automation Control System). Mit PACS kann jedes RS-232, IR, oder 12V buttongesteuerte A/V-Gerät über ein Web- oder IP-Interface ohne Leistungseinbußen gesteuert werden.

Es eignet sich deshalb besonders für die Haus- und Gebäudeautomation sowie für den Einsatz in Schulungs- und Veranstaltungsräumen zur Steuerung von Displays, Blu-ray-Playern, Kabel-/Satelliten-Boxen oder Lichtsystemen. Die Steuerung erfolgt dabei mit jedem webfähigen Smartphone, WiFi-Tablet-Rechner, Laptop oder Automatisierungssystem.

Mit PACS können über das Web-Interface Infrarot, RS-232 oder 12V DC-Befehle an die Geräte geschickt und so die gewünschten Funktionen aktiviert werden. Sie können so programmiert werden, dass PACS mit den meisten A/V-Geräten kompatibel ist. Das System kann IR-Befehle unterschiedlicher Fernbedienungen erlernen, speichern und verwalten. Es eignet sich insbesondere für den Einsatz mit dem Automationssystem GAVA von Gefen, kann aber auch mit jedem anderen für IP-Kommunikation programmierbaren System oder als Bridge für RS-232-zu-IR eingesetzt werden.


PACS von  Gefen im Überblick


  • Steuert A/V-Geräte mit IR, RS-232 und 12V Trigger per webbasierter IP-Steuerung
  • Konfigurierbare Ethernet-Eingänge unterstützen Telnet, Webbrowser und TCP/IP
  • 10 Trigger-Ausgänge
  • Acht diskrete IR-Blaster-Ausgänge für multiple Gerätesteuerung
  • Bis zu drei RS-232-Geräte können über das Webkontroll-Interface verwaltet werden
  • Unterstützt Datenraten von bis zu 115.200 Baud
  • Firmware-Aktualisierung per Webinterface


Verfügbarkeit

GAVA und PACS werden voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2012 in Deutschland über die Gefen-Distribution erhältlich sein.

www.gefen.eu