15. Juni 2017

EXPO 2017: Winkler für den Shell Pavillon

Innenansicht des Shell Pavillons auf der EXPO 2017 Innenansicht des Shell Pavillons auf der EXPO 2017 © Winkler Multi Media Events

Winkler realisiert die technischen Bereiche des Shell Pavillons auf der EXPO 2017 in Astana.

Vom 10. Juni bis zum 10. September 2017 findet in Astana der Hauptstadt vom Kasachstan die Weltausstellung unter dem Namen «future energy» statt. Winkler wurde von Imagination, einer der führenden Design- und Eventagenturen in London, beauftragt den Pavillon von Shell technisch umzusetzen.

Winkler ist für technische Realisation des Pavillons in den Bereichen Licht, Audio und Video zuständig. Im Pavillon wurden, diverse Movinglights, ein 30K Barco Beamer, eine sechs Qaudratmeter LED-Wand mit 3,5 Millimetern Pixelpitch und weitere technische Komponenten verbaut. «Mit Hilfe lokaler Partnern konnten wir, trotz herausfordernder Bedingungen vor Ort, den Stand einwandfrei realisieren», so Alexander Bitter, Senior Projektleiter International.

Shell präsentiert sich an der EXPO 2017 mit ihrem «Shell Energy Lab» als Teil des «Make the Future» Programmes. Verschiedene Aktivitäten, Filme und Demonstrationen von Menschen zeigen die Möglichkeiten erneuerbarer Energie und der allgemeinen Stromgewinnung auf. Auch die Besucher können interaktiv am Geschehen teilnehmen. Drei begehbare Zorbing-Bälle erzeugen beispielsweise Energie, durch die Bewegung von Menschen innerhalb der Kugel, indem sie sich um die eigene Achse drehen. Gleichzeitig reagieren die Movinglights, welche durch MIDI-Ansteuerung mit der jeweiligen Bewegungsintensität verknüpft sind.

Die Ausstellung dauert bis zum 10. September 2017. Winkler wird die technischen Bereiche des Pavillons während dieses Zeitraumes betreuen und für reibungslose Abläufe im Inneren des Pavillons sorgen.